Einzel-Coaching

Wie läuft ein Einzel-Coaching ab?

Der Prozeß im Überblick:

  1. unverbindliches Vorgespräch mit Klient
    Coaching erfordert Sympathie und Vertrauen. Grundsätzlich findet daher vor
    Beginn ein Vorgespräch statt (Alternativ: Teilnahme am Workshop “Coaching zum Kennenlernen”). Dieses dient dazu, sich gegenseitig kennenzulernen, das Coaching-Ziel des Klienten zu erfahren und Fragen zur eingesetzten Coaching-Methode zu klären. Zudem werden die Rahmenbedingungen einer möglichen Zusammenarbeit abgestimmt.
  2. Zieldefinition, Zielerreichungskriterien festlegen (ggf. mit Vorgesetzten/Personalabteilung)
    Nach Abschluss eines Coaching-Vertrages werden in der Regel zunächst
    ca. 5, maximal 12 Sitzungen (à 90 Minuten) vereinbart. Diese finden nach individueller Vereinbarung ungefähr 14-tägig statt. Später können auch längere Abstände zwischen den Treffen vereinbart werden.
    Zu Beginn des Coaching-Prozesses werden klare, messbare Ziele und Zielerreichungskriterien erarbeitet.
  3. Coaching-Prozess
    Gemeinsam wird untersucht, welche inneren Überzeugungen Sie vielleicht
    daran hindern, Ihre Ziele zu erreichen. Durch das Aufdecken und Anerkennen dieser Muster ist es für Sie möglich, sich für eine Erweiterung ihres Erfahrungs- und Erlebensspielraums zu entscheiden. Als Coach stelle ich in diesem Prozess Fragen und gebe Rückmeldungen, ohne zu bewerten, so dass Ihre Selbsterkenntnis gefördert wird. Der Prozess des von Ihnen gewählten Wandels wird durch mich als Coach achtsam unterstützt.
  4. ggf. Zwischenbilanz
  5. Abschlußgespräch/Reflektion des Prozesses
    Der Einzel-Coaching-Prozess wird durch eine Reflektion
    des Prozesses und Würdigung der Zielerreichung abgeschlossen.