Verändern Sie doch die Welt: Gute Gründe (Teil 2 von 3) | 15.10.2014

Teil 1 dieser Reihe finden Sie hier: http://www.work-life-coaching.de/2014/10/welt-veraendern-teil-1-von-3/

Wir waren bei den traumhaften Bedingungen. In Ihrer großartigen Traumwelt. Erinnern Sie sich?
Eine Frage interessiert mich ganz besonders: Was genau würden SIE machen? Unter diesen traumhaften Bedingungen. Wie würden Sie sich verhalten? Ganz konkret. Suchen Sie sich bitte eine dieser konkreten Verhaltensweisen oder Handlungen aus. Eine die Sie besonders attraktiv und erstrebenswert finden.

Wieso eigentlich nicht?

So. Haben Sie eine? Ok. Was passiert denn, wenn Sie das genauso machen? Jetzt? Unter den gegebenen Bedingungen? Werden Sie gekündigt? Nicht befördert? Kriegen Sie Probleme mit dem Jugendamt? Reicht Ihr Partner/Ihre Partnerin die Scheidung ein? Sind Sie sich ganz sicher?

Schreiben Sie sich auf, was passiert. Und was als nächstes passiert. Was passiert dann?

Ich weiß natürlich gar nicht, was Sie sich nun im Einzelnen aufgeschrieben haben und worum es geht. Trotz allem wage ich aus meiner Erfahrung heraus die These: So schlimm wird es gar nicht.

Wenn Sie eine Verhaltensweise ändern. Z. B. an einem Tag in der Woche früher Feierabend machen, um zum Sport zu gehen. Oder an einem Tag in der Woche das Kind vom Babysitter abholen lassen. Oder einen Abend in der Woche zwei Stunden für Ihren Partner oder Ihre Partnerin reservieren. Dann wird die Welt sich vermutlich relativ unbeeindruckt weiter drehen. Vielleicht wird es kurze Irritationen geben. Vielleicht werden z. B. die Kollegen tatsächlich überrascht reagieren.

Das schlimmste was passieren kann

Und was passiert, wenn Sie dann einfach weiter machen? Was ist das schlimmste, das passieren kann? Unter realistischen Bedingungen, ganz ehrlich. Es gibt viele gute Gründe und Gedanken, die Sie bisher erfolgreich davon abgehalten haben, das zu tun, was Ihnen gut tut. Im dritten Teil dieser Reihe werden Sie diese genau betrachten und entzaubern.

Folgen Sie mir in den sozialen Netzwerken oder besuchen Sie bald wieder diese Homepage, um den letzten Teil dieser Reihe nicht zu verpassen.